Podcast

Sonntag, 4. Januar 2015

Gysi will ernsthafte Gespräche für Rot-Rot-Grün auf Bundesebene

Nun läuft das rot-rot-grüne Experiment in Thüringen. Für die Partei die Linke gewiss ein Grund zur Freude. Fraktionschef Gysi möchte das Experiment nicht bei Thüringen belassen und will ernsthafte Gespräche für eine solche Koalition auf Bundesebene.

In 2 Jahren ist auch schon wieder das Wahljahr auf der Bundesebene. 

Die Linke brauchte dieses Erfolgserlebnis, wie in Thüringen. Weil wenn eine Partei Jahre lang kein wirkliches Erfolgserlebnis mehr zu verzeichnen hat, wird Frust in der Partei groß. Es droht Mitgliederaustritte und Streit um die Führungsart der Partei.


Wird durch Rot-Rot-Grün alles besser?


Wohl eher nein! Die Partei die Linke wird auch nicht zum Wohle des Volkes Politik machen, wenn sie an der Macht wäre. Mehr Staat, wie die Linke es haben möchte, würde die Korruption und Ineffektivität des Systems steigern. Der Sozialismus scheitert nicht umsonst in allen Ländern immer wieder erneut! Nur die Funktionäre eines solchen Systems profitieren davon und können sich auf Kosten der Mehrheit bereichern.

Die Mitglieder der Linken haben viele dunkle Geheimnisse und Verstrickungen aus den DDR-Zeiten.

Der Fraktionschef Gysi hat ebenfalls seine düstere Vergangenheit, die er ungern genauer durchforschten oder hinterfragen, lässt.


questions or requests? contact us

Name

E-Mail *

Nachricht *