Mittwoch, 20. August 2014

Google+: Bewegte Bilder automatisiert erhalten

Google+-Bilder gezielt vorbereiten, um die Nachbereitung automatisiert zu erhalten 


Ein paar einfache Tipps aus ersten eigenen Erfahrungen damit heraus. (Mal sehen und selbst gespannt, ob sich die "Bewegung" auch im Bild-Upload hier in einen Blogbeitrag hinein fortsetzt!/Erster Test)


Kleine Spielereien mit bewegten Bildern am Rande und dazu ein Tipp: 


Um so kleine animierte Bilder (Gifs/"Moving") hinzugekommen, muss man kein Genie in Bildbearbeitung oder Dergleichen sein. 

Was auf alle Fälle ohne große Energieaufwendung (wie ich finde) meist erfreuliche Ergebnisse liefert, ist es einfach mit z.B. mit dem Smartphone, iPad, Digicam, etc. ein paar Bilder in zeitlich kurzem Abstand zu schießen.


Eine Bilderreihe sozusagen, mit vllt. im Minimum 3-4 Bildern, vllt. auch besser 6-8, auf jeden Fall dann auch nicht viel länger als 10 Sekunden zwischen den Bildern.
(Zeitstempel als Meta-Tag des Bildes wird herangezogen, könnte ich mir vorstellen jedenfalls!) 

Dann die Bilder, sofern man kein automatisches Backup direkt vom Gerät aus zur Cloud eingerichtet hat, von der Digicam etc. hier zu Google+ in seine Bilder hochladen (dann aber auch alle bzw. das ganze Album)... den Rest macht dann Google! ;) 

Heißt man kann die Bilder erstmal "nur privat" für sich selbst sichtbar hochgeladen/synchronisiert haben. 

Dann kann man sich ein wenig zurücklehnen und sollte es sich dann vom Bildmaterial her anbieten, wird Google einem immer wieder mal recht nette Vorschläge machen, welche man dann auch noch selbst nachbearbeiten/weiterverwenden kann versteht sich. 

Bei mir waren es immer Bilder innerhalb einer Kameraminute und in der Abfolge mit maximal 10 Sekunden Abstand. Das soll aber nichts heißen, so hat halt in jedem Fall funktioniert. 


Gif-Beispiel


aus "Road_Rec's" (Album) / Fotos: Carlo Rogall


Evtl. wichtig zu wissen dabei, bzw. nicht zu vergessen die Digicam, Handy, oder womit man fotografiert von den Bildeinstellungen vorher so zu wählen, 
dass Meta-Tags (zusätzliche Infos über das Bild wie z.B. via der EXIF-Daten) 

wie Zeitstempel, oder Geo-Tag (hier weniger wichtig denke ich), mit dem Bild zusammen gespeichert werden. / Viel Spaß! :) 


Alle Bilder zum Gif-Beispiel aus "Road_Rec's" / Carlo Rogall 





Beispiel 2: 


Die berührende Tanzszene aus "Zeit des Erwachens" 


Vor 2 Tagen kam recht spät in der Nacht von Donnerstag auf Freitag noch ein schöner Film mit und zu Ehren von Robin Williams, einem wunderbaren Schauspieler, der mir natürlich aus etlichen Kindheits- und Jugendklassikern ... quasi sogar 'begleitend' war.
Eine gewisse Tragik haftete ihm und auch seiner Rollen vllt. auch in Ihrer basalsten Ausprägung wie ein roter Faden an. Jedenfalls kann ich auch noch eine minimale stete Rastlosigkeit so erfühlten ausmachen. Das ist sicherlich nur mein subjektiver Eindruck, und passt dann (teils ja auch gewollt und dadurch erst authentisch) auch eher/mehr in einem seiner ernshafteren Filme, welche da ja auch großartige dabei waren. Diesen, in dem er eben mit latent rastloser Umtriebigkeit einen stets mit vollem Herzen und Leidenschaft, wie aber auch schüchtern sich für sich selbst teils entschuldigenden jungen, aufstrebenden Stationsarztes einer Klinik für psychiatrische Erkrankungen in der Einrichtung der Patienten mit den schwersten Apathien und neurologischen Erscheinungsformen, die dann im weiteren und der Zeit pionier-gehend vermutend und zunehmend durch gezielte Tests und Beobachtungen, eine Analogie zum Parkinson-typischen Tremor als möglichem Ansatzpunkt dann einer auch klinischen Versuchsreihe zur Medikation mit dem Parkinson verkontexten L-Dopa... und was dann geschah lasse ich jedenfalls mal noch offen, denn ich hatte den auch selbst zum ersten Mal gesehen.

Hatte mich dann auch mal noch weiter mit verschiedenen Aufnahme-Modi und verschiedener Filter und Aufnahmexperimenten noch mit dem htc eine ganze Weile auch Serien von Bildern aufgenommen, da der Film da wirklich sehr viel coole Szenerien bot und ich das komplette Bilderalbum als einer kleinen Hommage an Robin Williams zusammengestellt haben möchte. (dauert noch ein wenig bis alle Bilder auch online zur Eingliederung hochgeladen sind vollends, das ich auch mit recht hoher Auflösung das dann wollte)

Hier schon mal aus einer kleinen Reihe ein zusammenstelltes animiertes Bild (gif) / alle Bilder der Serie von mir

Als die Zweite Hauptrolle und der Patient und Freund von 'Dr. Sprayer' dann mit der Besetzung durch Robert DeNiro, ... hochkaräter (traut man sich ja eiglt. kaum zu sagen, da so selbstverständlich, so ... ja, halt Robert DeNiro...)
Das hieß natürlich auch für mich bzgl. interssanter Captions eine schiere Unendlichkeit an Möglichkeiten...

Vllt. ist es auch für einen absolut großartigen, aber letztlich tragisch großen, dass dann dieser Film, wenn man ihn sich in Ruhe anschaut und wirken lässt, vllt. zum Anlass seines Ablebens passenderweise Spielzeit erfuhr.
Wenn man sagen soll was den Film dann ausmachte, was dem Film dann seine eigtl. Daseinsabfolge gab. Es war die Brillianz und wie auf den Leib geschneiderte Rolle des tragischen Patienten, positiver Wendung mit doch * wie auch immer Ende gehenden, (stop) traurigen und schönen Filmes zu gleich. Und auch wenn beide wirklich auch in Zusammenspiel dann wirklich gut sind im Film, durchgehend. Feinheiten wie der wie als ob auf die Haut getackerten bis in kleinste Details authentischen Ausuferung bei psychotischer Gesichtswandlung beim Runterkommen nach kurzzeitiger pharmakologisch-bedingter Lebensneueintretung... er (de niro) IST dieser Patient in dem Moment.
Ich kann mir versuchen zu sagen, dass das Robert De Niro ist, aber es funktioniert nicht. Er IST einfach dieser Patient in diesem Film, ohne dass man es je eine Sekunde anders denken könnte.
Er überschattet Williams sicher wenn man letztlich klar sagen sagen will. Aber nicht weil Robin Williams so schlecht ist (im Gegenteil), aber Robert De Niro IST einfach dieser Patient... ich kann es nicht anders sagen / Carlo 

(Beitrag auf Google+ zum Gif-Beispiel 2: https://plus.google.com/+CarloRogall85/posts/84DtNQBQYEf)



Tanzszene in "Zeit des Erwachens"/Bewegtbild (Gif): Carlo Rogall


Didam

Twitter

tags

9/11 Acoustic Aktionen Alchemy Alexander Benesch Amazon Ambient Apple Apps artwork photography Bargeld Berlin Bewusstseinserforschung Bewusstseinsforschung Bilderberger Bildung Bitcoin Bürgerbelange Bürgerrechte Chill Chill House Chillout Chromecast CIA Conciousness Exploration counter culture Creative Commons Croud Cybernetics Darknet Datenschutz deephouse Demokratie dephinite Deutschland Die Linke Digitale Gesellschaft Diskriminierung DJ-Set Do-It-Yourself Doku downtempo Drohnenkrieg Dub Electronic Electronic Folk Electronic World Music Elektro Musik elektroFlechte Elektronische Gesundheitskarte Elektronische Musik Energiepolitik Erfahrungsberichte Ergonomie Erkan Baran Ermittlungsbehörden Erziehung Esoterik Eurokrise Europa Experimental Finanzkrise Finanzpolitik Forschung Frankreich Freie Energie Freiheit Gebrauchtwaren Gedanken Geheimdienste Geheimtreffen Gemeinschaft Genetische Disposition Gesellschaft Gesundheit Gesundheitspolitik Global Globale Proteste Google Google+ Hacking-Ziele Heilslehren Heimwerken Hip Hop Hörempfehlung House Illuminaten Instrumental Internet Islamismus Israel jazzy Kapitalismus KGB Kontextualisierung Korruption kreativ Kriege der Zukunft Krise Kultur Kunst Lebensmodelle lectures Leipzig Leistungssteigerung Live Kommentare Ludwigsburg Machtstrukturen Media Medien Medienkompetenz Medizin Medizin und Pflege Meinungsfreiheit Mikro-Drohnen Mikrochips Mindestspeicherdauer mixing mixvideo MNIEI Mobile Endgeräte Mobilität Moderne Arbeitswelt Montagsdemos Music Musik Nachhaltigkeit Nachrichten Nahost Konflikte Netzpolitik Neusprech NowListening NSA NWO Obdachlosigkeit Oriental Orwell Personen Pharma Philosophie Pictures Podcast Politik Politik und Gesellschaft Politische Korrektheit Politische Sprache Prepaid Propaganda Psybient Psyche und Politik Psychedelic Psychiatrische Erkrankungen Psychische Krankheiten Psychologie Radio Re-Use Recentr TV Recycling Reggae Religion Reportage Robothim Dub rogalist rogalist records Russland Satire Schizophrenie Scientology Sekten Selbstverteidigung shamanism Sicherheit Siri snydersoundstation snyderstube Software Sound Soziologie spaceschneider spacy schneider dub Sprache Sprachlügen Staat Steuern Steuerpolitik Streaming Stress-assoziierte Zivilisationsleiden Studien techhouse Techno Shaman Technologie Terence McKenna Thema der Woche Think-Away Tierschutz Tipps Apps Tools Tipps und Tricks Trip Hop trippy Truthmovement Überwachung Umwelt Unabhängige Medien Unterhaltung Upcycling USA Verbrechen Verhaltensforschung Verschwoerungstheorie Videos virtual reality Visuals Vorratsdatenspeicherung Waldtreter Weltgeschichte Weltregierung Wirtschaft Wissenschaft und Technik Wissenschaftliche Evidenz world Zeitgeist Zwischenwelten

questions or requests? contact us

Name

E-Mail *

Nachricht *