Podcast

Sonntag, 16. Dezember 2012

Quo Vadis, Europa?


"EU Flagge - Creative Commons" - zukunft-mobilitaet.net


Situation droht zu eskalieren:


Die Situation in Südeuropa droht zu eskalieren. Doch die wenigsten hierzulande sind sich dessen bewusst... Soziale Unruhen kennt man sonst nur aus dem Nahen Osten, Bürgerkriege aus Zentralafrika.

Dass es soweit hier im 'zivilisierten' Europa  kommen könnte, glaubt kaum jemand. Vor der Realität werden leider allzu oft die Augen verschlossen. Doch schaut man sich die Situation genauer an, stellt man schnell fest, warum es soweit kommt. 


Ursachen:


Eine steigende Inflation, Lohnkürzungen, Massenarbeitslosigkeit führen zu einer Armut, die seinesgleichen sucht. Dass auch Spanien, Portugal, Italien, und womöglich bald Frankreich und Irland mit denselben Problemen zu kämpfen haben könnten, mag niemand glauben. Dafür tut die Wahrheit allzu sehr weh.

Konsequenzen:


Doch man darf nicht wegschauen und muss sich bewusst machen, welche gesellschaftlichen Umbrüche im Moment statt finden. Und seine Konsequenzen ziehen. Wie dies aussieht, muss jeder für sich selbst bestimmen. Wenn jeder sich Zeit nähme, ein bisschen über die Situation nachzudenken, wäre schon viel gewonnen. Doch dafür muss sich das Feuer leider noch weiter verbreiten.

Denn bevor man selbst nicht betroffen ist, hat man meist keinen Anlass zum Nachdenken und aktiv werden. Doch dann ist es leider zu spät.

Bald kommt die Zeit der Besinnlichkeit, eine optimale Möglichkeit, sich der Situation bewusst zu werden. Und zu handeln.

In diesem Sinne, Daniel



Kommentar zu: Krise in Griechenland: Eine Gesellschaft stürzt ins Bodenlose - FAZ Feuilleton

questions or requests? contact us

Name

E-Mail *

Nachricht *